DECOMM
21.11.23
2 min

DECOMM 2023 – wir waren dabei!

Auch in diesem Jahr bot die Deutsche Konferenz für Mobilitätsmanagement wieder eine tolle Gelegenheit für Diskussion und Austausch.

Die jährlich stattfindende zweitägige Konferenz fand dieses Jahr vom 20. bis 21. November in Düsseldorf statt. Wir waren dabei und durften an drei spannenden Programmpunkten teilnehmen und unsere Projekte vorstellen.

Exkursion zu den Mobilitätsstationen

Unsere Geschäftsführer Dr. David Rüdiger und Rolf Neumann eröffneten den ersten Veranstaltungstag mit einer Exkursion zu unseren Mobilitätsstationen. Zusammen mit Marie Kewitz, Klimaschutzmanagerin der Landeshauptstadt Düsseldorf, starteten sie um 8:30 Uhr am Bilker Bahnhof und führten die drei Gruppen mit je rund 20 Teilnehmer*innen von dort aus zunächst zur Mobilitätsstation am Bachplätzchen. Danach folgte ein gemeinsamer Fußmarsch zum Friedensplätzchen und anschließend zum Kirchplatz. Dank der Exkursion am Morgen hatten alle Interessent*innen die Möglichkeit, die verschiedene Stationen gebündelt in einer Tour sehen und dabei die verschiedenen Merkmale und Besonderheiten der einzelnen Stationen entdecken zu können.

Stand auf dem Markt der Möglichkeiten

Parallel zur laufenden Konferenz präsentierten wir uns mit einem Stand auf dem Markt der Möglichkeiten, wo Besucher*innen die Chance hatten, unser Unternehmen und unsere Projekte näher kennenzulernen. Unser Messestand bot Raum für viele persönliche Gespräche und Rückfragen, die im Rahmen der morgendlichen Exkursion entstanden sind. Das direkte Feedback und der Austausch mit den Interessent*innen ermöglichten es uns, bestehende Bedürfnisse und Anregungen nachzuvollziehen und mitaufzunehmen. Die DECOMM bot somit eine perfekte Plattform, um unser Netzwerk zu erweitern und spannende Eindrücke zu bekommen.

Diskussionsrunde des DEPOMM Arbeitskreises

Ein besonderes Highlight war die Teilnahme unseres Geschäftsführers am Forum zum Thema ›Mit Multimodalität schneller zur Mobilitätswende – Der DEPOMM Arbeitskreis multimodale Angebote diskutiert Beispiele‹. Als Referent diskutierte er mit den anderen Teilnehmer*innen darüber, wie die Nutzbarkeit multimodaler Angebote für alle Bürger*innen ermöglicht werden kann. 

Im Workshop wurden Beispiele innovativer multimodaler Angebote aus Düsseldorf, Oberhausen und München vorgestellt und deren Übertragbarkeitsmöglichkeiten mit den Sprecher*innen des Arbeitskreises (Timo Resch, Sonja Rube, Tina Smolders, Frieder Zappe) diskutiert. Dr. David Rüdiger brachte sein Fachwissen und seine Perspektiven unter dem Motto ›Mit Mobilitätsstationen zu einer besseren Mobilität für alle‹ in die Diskussion ein. Das Forum ermöglichte einen spannenden Austausch von Ideen und Lösungsansätzen sowie für alle Teilnehmer*innen, individuelle Rückfragen direkt zu klären.

Unsere Teilnahme an der DECOMM 2023 war ein voller Erfolg. Mithilfe des morgendlichen Rundgangs, des Standes auf dem Markt der Möglichkeiten und der Diskussionsrunde konnten wir unser Fachwissen teilen und unsere Mobilitätsstationen als Best-Practice-Beispiel präsentieren. Wir haben viele neue Eindrücke und Impulse mitgenommen und freuen uns darüber, dass unsere Ideen und Produkte auf großes Interesse gestoßen sind.

Vielen Dank an alle Interessent*innen und die Organisatoren der DECOMM 2023 - wir freuen uns auf die Teilnahme an vielen weiteren spannenden Veranstaltungen! 

Ähnliche Beiträge

Sharingstation Schriftzug
Veranstaltungen
Düsseldorf Helau!

Sharingstationen für die jecken Tage: Wir haben Ausweichstationen an verschiedenen Standorten eingerichtet.

05.02.24
2 min