Neue Orte der Mobilität

Mobilitätsstation Bachplätzchen

Wir schaffen neue Orte der Mobilität. Mobilitätsstationen für mehr nachhaltige Mobilität im Alltag, Sharingstationen für intelligente geteilte Mobilität, Fahrradstationen für sicheres und komfortables Fahrradparken im Quartier und vieles mehr. Dabei denken wir Mobilität neu. Vernetzt und digital. Lokal und individuell. Um die bestmögliche Lösung für jeden neuen Ort zu finden. 

Wir sind ein kommunales Unternehmen der Landeshauptstadt Düsseldorf. Wir entwickeln und realisieren innovative Mobilitätslösungen für eine nachhaltigere Mobilität in unserer Stadt. Dazu beraten wir unter anderem auch Investoren und Unternehmen.  

Durch die Aktivierung von Kartendiensten werden personenbezogene Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt. Weitere Informationen findest du in unseren Datenschutzbestimmungen.

Illustration Stadtrad
Stadtplanung
Das Stadtrad rückt näher

So laufen die Vorbereitungen für das neue Stadtradsystem – für eine gute Vernetzung von ÖPNV und Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit.

23.02.24
1 min
Sharingstation Schriftzug
Veranstaltungen
Düsseldorf Helau!

Sharingstationen für die jecken Tage: Wir haben Ausweichstationen an verschiedenen Standorten eingerichtet.

05.02.24
2 min
Sharingstation
Stadtplanung
Neue Sharingstationen

Wir kommen zu euch in die Bezirke. Zudem: Wie Slow Speed Zones die E-Scooter-Mobilität sicherer machen.

25.01.24
1 min

Nachhaltige Mobilität in unserer Stadt

Mobilitätsstation Bachplätzchen
Kindercabrio
cmd_pop-up_mobility
Fahrradstation App
Sharingstation
Lottie file

Du hast Interesse an nachhaltiger Mobilität?

Unsere Mobilitätsstationen bieten dir verschiedene Park- und Sharing-Angebote.

Lottie file

Mobilität mitdenken

Mobilität beginnt vor der Haustür und dem Arbeitsplatz. Wir beraten gerne zur Integration nachhaltiger Mobilitätsangebote bei Bauprojekten.  

Dirk Schmidt Stele
Carsharing

Fragen? Wir haben Antworten

FAQ

Was ist eine Mobilitätsstation?

Mobilitätsstationen sind neue Orte der Mobilität, an denen dir verschiedene nachhaltige Mobilitätsangebote gebündelt zur Verfügung stehen. Sie befinden sich mitten im Quartier, an ÖPNV-Haltepunkten oder anderen Orten öffentlichen Interesses. 

Getreu dem Motto: mieten, parken, tauschen, kannst du dabei rund um die Uhr die Mobilität wählen, die zu dir passt. Angefangen bei Leih-Fahrrädern und -Lastenrädern über E-Scooter bis hin zu Carsharing-Fahrzeugen. In unseren geschlossenen und digital vernetzten Fahrradstationen kannst du zudem dein Fahrrad sicher, witterungsfest und komfortabel parken. Aber die Mobilitätsstation bietet dir noch mehr: einen Ort für mehr Miteinander und Aufenthaltsqualität in unserer Stadt.

Mobilitätsstationen

Wie viele Mobilitätsstationen wird es in Düsseldorf geben?

Unser Ziel ist es, im gesamten Stadtgebiet 100 Mobilitätstationen bis 2035 zu bauen. Die aktuellen Mobilitätstationen findest du auf unserer Karte.

Wie nutze ich eine Mobilitätsstation und welche App benötige ich dafür?

An der Mobilitätsstation kannst du das Mobilitätsangebot wählen, das in dem Moment am besten für dich passt. Dabei kannst du die verschiedenen Leih-Fahrzeuge einfach und bequem per App buchen und anschließend nutzen. Für die Leih-Fahrzeuge der Sharingstationen sowie die Angebote des ÖPNV steht dir z.B. die redy-App der Rheinbahn zur Verfügung. Die Lastenräder des Lastenradautomates sind über die App Velocity Mobility buchbar und die Stellplätze der Fahrradstation kannst du über die FahrradStation-App reservieren und buchen. Bei den Carsharing-Fahrzeugen stehen dir an Mobilitätsstation insbesondere Fahrzeuge von cambio und MILES Mobility mit den entsprechenden Apps zur Verfügung. 

Was ist eine Sharingstation?

Sharingstationen sind gesondert markierte Parkzonen für Leih-Fahrräder, E-Scooter und Elektroroller. Du erkennst sie an der weißen Bodenmarkierung mit dem Schriftzug ›SharingStation‹ sowie dem zugehörigen Schild. Auch in den Apps der Shared Mobility Anbieter sind die Sharingstationen entsprechend klar gekennzeichnet. Das Abstellen außerhalb dieser Stationen wird digital durch die Anbieter unterbunden. Der Verleihvorgang läuft also so lange weiter, bis du dein Fahrzeug in der Station abgestellt haben. 

Sharingstationen

Welche Fahrzeuge können in Sharingstationen gemietet und zurückgegeben werden?

Sharingstationen dienen dazu, die Parksituation für Mikromobile zu ordnen. Dazu zählen Leih-Fahrräder, E-Scooter, und Elektroroller. Aufgrund von örtlichen Gegebenheiten, wie z.B. Zufahrtsbeschränkungen oder auch begrenztem Platzangebot, können an einigen Sharingstationen jedoch nicht alle Fahrzeuge abgestellt oder ausgeliehen werden. Eine individuelle Beschilderung der Sharingstation zeigt an, für welche der oben genannten Fahrzeuge die jeweilige Station genutzt werden kann.

Welche Anbieter für E-Scooter, Elektroroller, und Leihfahrräder gibt es an den Sharingstationen?

Aktuell gibt es in Düsseldorf vier Anbieter von E-Scootern und Leih-E-Bikes (Bolt, Lime, TIER und Voi) einen Anbieter von Elektrorollern (Eddy) und das Nextbike-Fahrrad von Tier. 

Wie und wo kann ich E-Scooter, Elektroroller und Leih-Fahrräder parken?

Beachte folgende Dinge, wenn du dein Ziel erreicht hast und dein Leih-Fahrzeug abstellen willst:

  • Du solltest dich nicht in einer Verbotszone befinden. Du kannst eine Fahrt in diesem Bereich nicht beenden. Wenn du dich an der Grenze zum Parkverbot befindest, kann es sein, dass die Fahrt aufgrund von leichten GPS-Abweichungen nicht beendet werden kann. Dies lässt sich leicht beheben, wenn du etwas tiefer in das Geschäftsgebiet hineinfährst. Du erkennst die Verbotszone in den Apps der jeweiligen Anbieter anhand des roten Hintergrundes.
  • Der von dir gewählte Parkplatz darf keine öffentlichen Wege, Gehwege, Fahrradwege, Zebrastreifen, Fußgängerampeln, Haltestellen, Einfahrten oder Gebäudeeingänge jeglicher Art blockieren.
  • Du darfst nicht auf Privatgrundstücken oder in Hinterhöfen parken.
  • Parke den E-Scooter immer aufrecht.
Was ist eine Fahrradstation?

Eine Fahrradstation ist eine Fahrradquartiersgarage. Hier kannst du dein Fahrrad sicher, witterungsfest und komfortabel abstellen. Mit der FahrradStation-App kannst du einen Abstellplatz für dein Fahrrad reservieren und buchen, nachdem du dich registriert hast. Zudem kannst du auch vor Ort mit der App den QR-Code am Terminal der Station einscannen, um einen Stellplatz zu buchen. Über die App kannst du dann anschließend das passende Tor öffnen, um dein Fahrrad entweder unterzustellen oder abzuholen.

FAHRRADSTATIONEN

Wo befinden sich die Fahrradstationen?

Alle aktuell verfügbaren Stationen findest du auf unserer Karte

Wie kann ich einen Stellplatz in einer Fahrradstation mieten?

Zu Beginn musst du dich einmalig bei der FahrradStation-App registrieren. Dies kann online am PC oder per Smartphone-App geschehen. Dabei muss Name, Mobilfunknummer, E-Mailadresse, Alter und Anschrift hinterlegt werden. Die Bezahlung funktioniert über PayPal – mit und ohne PayPal-Konto sowie per Kreditkarte und SEPA-Lastschrifteinzug. Nach Freischaltung des Kundenkontos kann es sofort losgehen.

Wieviel kostet es, mein Fahrrad in der Fahrradstation abzustellen?

Die Preise sind abhängig vom Buchungszeitraum:

1 Tag = 1 €

Für 1 Euro erhältst du einen 24-stündigen Zugang zur gewünschten Fahrradstation. Dieser Tarif ist ideal für Kurzzeitnutzer oder Gelegenheitsfahrer geeignet.

7 Tage = 5 €

Für 5 Euro können die Vorteile der Fahrradstation eine Woche lang genutzt werden. Dieser Tarif eignet sich hervorragend für Urlauber oder Alle, die vorübergehend eine Station nutzen möchten.

1 Monat = 15 €

Für 15 Euro bietet der Monatstarif eine kostengünstige Option für regelmäßige Nutzer. Die Buchung ist für einen Zeitraum von 30 Tagen ab Buchungsstart gültig.

3 Monate = 40 €

Für 40 Euro erhältst du eine dreimonatige Nutzungsmöglichkeit der Fahrradstation. Dieser Tarif eignet sich besonders für Pendler oder längere Aufenthalte in der Stadt. Die Buchung ist für einen Zeitraum von 90 Tagen ab Buchungsstart gültig.

6 Monate = 80 €

Der 6-Monats-Tarif kostet 80 Euro und ermöglicht eine langfristige und unkomplizierte Nutzung der Fahrradstation über einen Zeitraum von 180 Tagen ab Buchungsstart.

Wie kann ich meine Buchung verlängern?

Wenn du deine Buchung verlängern möchtest, kannst du bei einer neuen Buchung in der FahrradStation-App die Option "Automatisch verlängern" auswählen. Wenn die Option „automatische Verlängerung“ aktiviert ist, erhältst Du rechtzeitig vor dem Ende deiner aktuellen Buchung Hinweise in der App und per E-Mail. Die Bezahlung der Verlängerung muss jedoch manuell in der App erfolgen. Eine bestehende Buchung ohne die Option „automatische Verlängerung“ kann nicht verlängert werden – hierfür ist eine neue Buchung nach Auslaufen der aktiven Buchung nötig.

Ist mein Fahrrad in der FahrradStation versichert?

Wir empfehlen, dein Rad in der Fahrradstation nochmal separat mit einem Schloss zu sichern, denn es besteht kein Versicherungsschutz. Genauere Infos dazu findest du in unseren AGBs.

Was ist bei technischen Problemen oder einer Störung an der Fahrradstation zu tun?

Bitte melde dich über die Kundenservicehotline (0211 54251751) oder über das Kontaktformular bei uns. 

 

Welche Carsharing-Anbieter gibt es in Düsseldorf?

In unserer Stadt gibt es sowohl stationsbasierte Carsharing-Anbieter (cambio, flinkster) als auch Free-floating-Anbieter (miles, sharenow). 

CARSHARING

Wer kann die Ladeinfrastruktur an den Carsharingstationen nutzen?

Die E-Ladesäulen und Wallboxen mit der Bezeichnung „CarsharingStation“ sind nur für E-Carsharing-Fahrzeuge nutzbar. Aktuelle Anbieter für E-Carsharing sind cambio und MILES Mobility.

An den ausgewiesenen Carsharingstationen lassen sich keine privaten E-Fahrzeuge laden. An einigen Mobilitätsstationen gibt es jedoch auch Ladesäulen für öffentliches Laden, die von den Düsseldorfer Stadtwerken betrieben werden.

Mit welchen Fahrzeugen darf ich auf den Carsharing-Stellplätzen parken?

Auf stationsbasierten Carsharing-Stellplätzen dürfen nur die Fahrzeuge des entsprechenden Carsharing-Anbieters stehen. Die Parkplätze sind also exklusiv für den entsprechenden Anbieter reserviert und durch entsprechende Logos gekennzeichnet. 

Auf Free-floating-Parkplätzen dürfen grundsätzlich alle Carsharing-Fahrzeuge stehen, unabhängig davon, ob es sich um Anbieter von stationsbasiertem oder Free-floating-Carsharing handelt. Die Parkplätze dürfen für das Zwischenparken oder auch für das Abstellen von Free-floating-Fahrzeugen genutzt werden.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Probleme beim E-Auto laden habe oder nähere Infos zur Nutzung der Ladeinfrastruktur haben möchte?

Nähere Informationen zu unseren Mobilitätspartnern cambio findest du hier und für MILES Mobility hier. Bei Anliegen, wie z.B. einem fehlenden Aufladekabel, wende dich bitte direkt an den Kundenservice des Mobilitätspartners.

Bei technischen Schwierigkeiten mit der Ladesäule, wende dich bitte an die Stadtwerke Düsseldorf unter der Telefonnummer 0211 8214093. Bitte beachte, dass die Stadtwerke Düsseldorf die Ladepunktnummer benötigt. Diese findest du auf der Vorderseite der Ladesäule (ID-Nummer).

Was ist ein Lastenradautomat?

Unsere Lastenradautomaten sind vollautomatisierte Lastenrad-Verleihsysteme. Du kannst an ihnen hochwertige E-Lastenräder und E-Bikes sowie spezielle Kindercabrios zu einem günstigen Tarif rund um die Uhr in Düsseldorf ausleihen. Die Buchung erfolgt über die App Velocity Mobility. E-Lastenräder können beispielsweise für den bequemen Transport von größeren Gegenständen oder Einkäufen genutzt werden. Unsere Kindercabrios bieten dir zudem die Chance, deine Kinder einfach und sicher mitzunehmen. 

LASTENRADAUTOMATEN

Wie kann ich ein Fahr- oder Lastenrad am Lastenradautomat mieten?

Zuerst musst du die App Velocity Mobility downloaden und dich registrieren. Über die App kannst du dein Leihrad buchen. Eine detaillierte Anleitung findest du in unseren Erklär-Videos.

Link zum Erklärvideo
Wie viel kostet eine Fahrt?

Eine Fahrt kostet 1€ pro Stunde. Außerdem kostet die Registrierung einmalig 5€, die dir aber direkt als Nutzungsguthaben gutgeschrieben werden. Bitte beachte: Das Nutzungsguthaben muss aktiv vor dem Start einer Buchung über den Button „Rabattcode einlösen“ ausgewählt werden. 

Haftung: Was soll ich tun, wenn mir ein Mangel an dem E-Lastenrad/E-Bike/Kindercabrio auffällt?

Wende dich in diesem Fall bitte per App oder via Mail an uns. Wir werden den Schaden schnellstmöglich beheben.

Haftung: Wie gehe ich vor, wenn ein von mir gemietetes E-Lastenrad/E-Bike gestohlen wird?

Im Falle eines Diebstahls wende dich bitte umgehend an die Polizei und benachrichtige die Connected Mobility Düsseldorf (CMD) per Mail über den Hergang.

Haftung: Was mache ich, wenn der Akku des Lastenrades leer ist?

Ein leerer Akku stellt - gemäß unseren Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (AGB) - keinen technischen Mangel dar, der die Rückgabe des Rades an der Station verhindert. Das Rad kann auch ohne Akkuunterstützung zur Station zurückgebracht werden.

Haftung: Was unternehme ich bei einem Unfall?

Jede Beschädigung eines Fahrrads muss der Connected Mobility Düsseldorf (CMD) per Mail gemeldet werden. Ein Unfall mit Personenschaden oder der Beteiligung Dritter muss sofort der Polizei und der CMD gemeldet werden.

Haftung: Was passiert, wenn ich das Rad nicht zur Station zurückbringe?

Gemäß unseren AGB werden wir dir eine Pauschale für die Rückholung des Lastenrad sowie die Tagesausfallpauschale in Rechnung stellen.

Datenschutz: Was macht Velocity Mobility mit meinen Daten?

Es werden Daten über die Nutzung des Verleihsystems zu Zwecken der Abrechnung und Optimierung der angebotenen Leistungen erhoben. Velocity Mobility verpflichtet sich, deine persönlichen Daten gemäß dem Datenschutzgesetz zu schützen.

Datenschutz: Werden Bewegungsprofile erstellt?

Während der Fahrt wird die Bewegung nicht überwacht, allerdings sendet eine Auswahl an E-Bikes Positionssignale aus, damit Velocity Mobility in der Lage ist, die angebotenen Leistungen zu optimieren und verlorene E-Bikes wiederzufinden. Diese Daten werden personenungebunden erfasst und gespeichert.

Datenschutz: Wo finde ich die Datenschutzerklärung?

Die Datenschutzerklärung findest du hier.

Kindercabrio: Was sollte vor der Nutzung des Kindercabrios beachtet werden?

Bitte teste das Lastenfahrrad vor der ersten Fahrt ohne Kind, damit du ein sicheres Fahrgefühl für das Rad bekommst. Wir empfehlen, einen geeigneten Helm zu tragen sowie die Sicherung der zu transportierenden Person mit dem vorhandenen Gurtsystem. Für Unfälle, Schäden etc. übernehmen wir keine Haftung. Sei daher bitte besonders aufmerksam, wenn du mit Kindern unterwegs bist.

Kindercabrio: Welche Personen darf ich mit den Kindercabrios transportieren?

Gemäß StVO dürfen Personen von mindestens 16 Jahren Kinder bis höchstens 7 Jahre transportieren. Es dürfen Kinder bis zu einer Größe von 120cm transportiert werden. Der Transport von Säuglingen, die noch nicht allein sitzen können, ist verboten.

Kindercabrio: Welche maximale Zuladung ist bei den Kindercabrios erlaubt?

Es ist eine maximale Zuladung von 85kg in der Transportbox erlaubt.

Kindercabrio: Gibt es eine Gangschaltung?

Die regulären Cargobikes und Pedelecs haben keine Gangschaltung, dafür aber eine komfortable Unterstützungsstufe, um die Räder problemlos zu fahren. Die Kindercabrios verfügen über eine stufenlose, manuelle Nabenschaltung am rechten Griff des Lenkers.

Kindercabrio: Wie erfolgt ein Zwischenstopp mit dem Kindercabrio?

Bei den Kindercabrios gibt es einen neuen Ablauf für den Zwischenstopp. Bevor das Rahmenschloss manuell für den Zwischenstopp geschlossen werden kann, muss das Schloss über die App bzw. den Button Zwischenstopp entriegelt werden. Erst nachdem das Schloss entriegelt wurde, kann der Hebel des Rahmenschlosses händisch nach unten gedrückt und damit geschlossen werden.

Kindercabrio: Das Display am Lenker des Kindercabrios ist aus, der Motor unterstützt nicht. Was ist zu tun?

Bitte drücke am Display bzw. Tacho den Knopf, den du an der Vorderseite findest, für mindestens 3 Sekunden. Danach sollte das Display wieder aktiv sein. Ist das nicht der Fall, bringe das Rad bitte in die Station zurück und melde den Defekt über die App.